Sven`s Erfahrungsbericht

Sven

Alter
45 Jahre
Beruf
Kaufmännischer Angestellter
Größe
1,90 m
Gewicht davor
120 kg
Paket
21 Tage Shaping Box
Wenn jemand schon alles versucht hat, sollte er amapur auch noch eine Chance geben. Das am besten ausgewogene und abwechslungsreiche Programm, das auch hält, was es verspricht. Ich werde es für die Erreichung meines nächsten Zieles definitiv nutzen.
Sven aus Seevetal, Mai 2017

Vor amapur

Meine bisherigen Gewohnheiten
Ich habe vor allem abends zu viele Kohlenhydrate gegessen. Der Sport, auch manchmal gesundheitsbedingt, kommt in einigen Phasen etwas zu kurz. Außerdem sind die Mengen, vor allem wenn es gut schmeckt, manchmal auch einfach zu groß. Allerdings achte ich morgens darauf, unbedingt zu frühstücken und somit eine gute Basis für den Tag zu legen. Ich esse dann gerne Müsli.
Mein Entschluss
Das hatte vor allem gesundheitliche Gründe, bei einem Routinecheck beim Doktor fiel auf, dass ich einen zu hohen Blutdruck habe. Alle anderen Werte waren vollkommen in Ordnung, nur nicht dieser Wert. Es gab zwie Möglichkeiten: Entweder ca 20kg abnehmen oder täglich Medikamente nehmen. Da ich mich mit 45 zu jung für tägliche Einnahmen fühle, habe ich beschlossen, das Gewicht zu reduzieren.

Während amapur

Mein Start
Zunächst einmal muss man sagen, dass man vom ersten Moment an keinen Hunger hat. Auch die üblichen Anzeichen wie Heißhunger oder schlechte Laune habe ich nicht festgestellt. Allerdings hatte ich in den ersten 2-3 Tagen Kopfschmerzen, so etwas kenne ich normalerweise nicht. Was außerdem aufgefallen war, ist dass ich extrem gut geschlafen habe. Normalerweise leide ich öfter an Schlaflosigkeit. Ich habe Nächte komplett durchgeschlafen. Da ich auch die sportlichen Aktivitäten verstärkt hatte, kann man sagen, dass man sich überhaupt nicht schlapp fühlt.
Wie es mit amapur funktioniert hat
Wie eben schon erwähnt, fiel mir diese Diät deutlich leichter als vorherige Versuche. Vor allem sind die Gerichte abwechslungsreich, somit kann man sich immer auf etwas Neues freuen. Natürlich gibt es Favouriten und Gerichte, die man nicht so mag, aber in Summe sind die meisten Sachen lecker oder zumindest nicht ungenießbar. Ich kann sagen, dass ich mich wirklich wohlgefühlt habe. Allerdings habe ich schon am Tag 20 abgebrochen, weil ich wirklich keine Lust mehr hatte. Das fand ich aber nicht schlimm. DIe Reste werde ich bei der nächsten Diät (ein Stück will ich nach einer Pause noch runter) einsetzen.

Nach amapur

Nach amapur
Vor allem muss man sagen, dass wirklich kein Jojo-Effekt eintritt. Ich halte mein Gewicht nun seit 3 Monaten, und das trotz Urlaub. Ich versuche, weiter regelmäßig zum Sport zu gehen. Das sollte man aber ohnehin grundsätzlich machen. Ich achte auf ein gutes Frühstück und wenig Kohlenhydrate am Abend. Außerdem stelle ich mich regelmäßig auf die Waage, um auch zu sehen, wie es steht. Bei leichten Veränderungen werden dann auch mal ein paar Salat-Tage eingelegt.
Mein Fazit
Wenn jemand schon alles versucht hat, sollte er amapur auch noch eine Chance geben. Das am besten ausgewogene und abwechslungsreiche Programm, das auch hält, was es verspricht. Ich werde es für die Erreichung meines nächsten Zieles definitiv nutzen.

Meine 3 wichtigsten Tipps

  • Für das Büro sind vor allem die Kekse und Cracker geeignet.
  • Auch in Besprechungen kann man nebenbei mal kurz zum Kaffe 3 Kekse essen ohne großes Aufsehen.
  • Die Suppen kann man klasse vorbereiten und im Isobecher mit in die Firma nehmen.

Meine Lieblingsprodukte

Cracker Käse
10%Rabatt