Ulrich`s Erfahrungsbericht

Ulrich

Alter
62 Jahre
Beruf
Ingenieur
Größe
1,82 m
Gewicht davor
106 kg
Paket
Shaping Kur - 10 Tage Intensiv alt
Keine Angst vor amapur! Keine Angst vor ein paar unvermeidbaren herkömmlichen Mahlzeiten! An den neuen Essensablauf gewöhnt man sich ganz schnell, und ich freue mich über leicht verlorene Kilos - und das jeden Tag.
Ulrich aus Linden, Februar 2017

Vor amapur

Meine bisherigen Gewohnheiten
Über die Jahre ist mein Gewicht kontinuierlich angestiegen. Unregelmäßige Verpflegung schlechter Qualität bei der Arbeit, abends keine Lust, vernünftig zu essen und dann: Heißhungerattacken ohne Ende! Zudem bin ich nun wirklich kein Hobbykoch, sondern ein versierter Dosenöffner. Dann die Weihnachtszeit mit zu vielen zuckerhaltigen und fetten Familien-Einladungen...
Mein Entschluss
Eine andere Kur hatte im letzten Jahr schon gute Erfolge gezeigt, aber nicht nachhaltig, und vor allem: zwar einfach zuzubereiten, aber langweilig. Nur von Pulver zu leben, ist auch nicht ideal. amapur versprach ausgewogene Ernährung und Spaß beim Essen. Die Website klang logisch, der Prozess des Abnehmens war leicht verständlich. Ok, die Kosten schienen hoch - aber seitdem musste ich ja auch keine Lebensmittel mehr einkaufen!

Während amapur

Mein Start
Längst hatte ich das intensiv Diät-Paket bestellt, aber noch keinen 10-tägigen Freiraum in meinem Terminkalender gefunden. Ich dachte, das geht kaum bei meiner Arbeitsstelle, wo ich ein Drittel der Zeit unterwegs bin. Im Nachhinein war das Unfug: Nach den ersten beiden Tagen stellte ich fest, dass amapur sich nahtlos in meinen ziemlich komplizierten Lebenswandel eingliedert. Der erste Tag war spannend, man muss sich an das Organisieren der vielen Mahlzeiten gewöhnen, ab dem zweitenTag dann schon Routine.
Wie es mit amapur funktioniert hat
Nach drei Tagen hatte ich gut 2kg verloren - und das ging immer weiter so! Heute sind es knapp 10kg! Es ist problemlos, abzunehmen, es macht mir keine Mühe. Die Mixtur aus den verschiedenen Mahlzeiten schmeckt mir immer noch, nach wie vor. Praktisch ist die einfache Zubereitung, auch auf der Arbeitsstelle. Für Besprechungen und unterwegs habe ich immer einige Cracker und Kekse dabei, für den Stundentakt. Für den Urlaub habe ich das amapur-System ergänzt durch ein flexibel Paket - und trotz Urlaubsverpflegung weiter abgenommen! Wichtig zu wissen: der Blutdruck sank, der Puls ist niedriger, und man muss wirklich viel Wasser trinken! Sonst fühlt man sich nicht wohl.

Nach amapur

Nach amapur
Langsam lasse ich die amapur Diät ausschleichen, esse nun bewusst Salat und leichte Gerichte, viel Fisch und Gemüse. Warum? Ich habe nun Probleme, große Mahlzeiten zu vertilgen, mein Magen revoltiert bei zuviel Zucker. Aber ich freue mich täglich, dass das Schuhezubinden viel einfacher geworden ist, dass die Hosen besser passen, dass ich Treppen schneller hoch komme und über spürbar weniger Gewicht in vielen Lebenslagen.
Mein Fazit
Keine Angst vor amapur! Keine Angst vor ein paar unvermeidbaren herkömmlichen Mahlzeiten! An den neuen Essensablauf gewöhnt man sich ganz schnell, und ich freue mich über leicht verlorene Kilos - und das jeden Tag.

Meine 3 wichtigsten Tipps

  • Die Suppen als Hauptmahlzeiten mag ich sehr, die Cracker und Kekse für zwischendurch und unterwegs.
  • Als Belohnung die Shakes.
  • Zu Hause und bei der Arbeit verschiedene amapur Materialien deponieren!
  • Und: viel trinken!
10%Rabatt